Imperiale Zeitrechnung

  • -4500 Es sind keine Einzelheiten aus dieser Zeitspannebekannt, nur dass zu dieser Zeit die Zwerge begannen das Weltrandgebirge zubevölkern.
  • -4300 Ungefähr in diesem Zeitraum kamen übereifrige Zwergezu den nördlichsten Bergen des Weltrandgebirges, dieses Gebiet war mitSkeleten, Gerippen, Knochen und ähnlichen gut bestückt, welche aus einerlängst  vergessenen Schlacht zu stammenschienen. Dieses Land bekam den Namen das große Schädelland, oder in ihrer SpracheUzkul.
  • -4000 Durch den Chaossturm, geht der Kontakt von denwestlichen und östlichen Zwergenstämmen verloren. Die Zwerge des Gebietes Uzkulwurden längst aufgegeben.
  • -3500 Die Ahnengötter verschwinden und die Chaosgötternehmen ihren Platz ein. Die überlebenden Zwerge der Ebene von Uzkul sind zumgrößten Teil stark mutiert und verfallen dem Chaosgott Hashut.
  • -2700 Das neue Volk die Chaoszwerge beschwören mit HashutsHilfe, den gewaltigen Turm des Feuers und um ihn herum die einzigartige StadtZharr-Naggrund aus reinem schwarzem Obsidian. (Auch zu dieser Zeit muss dieObsidianklinge erschaffen worden sein,  die noch bis heute von den mächtigstenChaoszwergen getragen wird.
  • -2600 In einem gewaltigen Feldzug versklaven die Chaoszwergealle Orks und Goblins welche auf oder in der Nähe von der Ebene des Zharrleben.
  • -150 Die niederen Chaoszwergenzauberer fangen an aus denOrks eine stärkere und härtere Rasse zu züchten, diese neue Gattung nennen sie  Schwarzorks (das Wort der Chaoszwerge fürSchwarzorks ist nicht überliefert)
  • -100 Die neu erschaffene Gattung ist zwar erst ein guterArbeitsauftrieb, aber durch sie beginnt eine Rebellion. (Die Chaoszwerge werdenfast ausgerottet)
  • -50 Durch den Verrat der Hobgoblins an den Schwarzorksüberleben die Chaoszwerge und vernichten fast alle Orks und Goblins in ihrerNähe, nur ein paar lassen sie als Sklaven überleben. Die Hobgoblins genießennun einen erhöhten Status und müssen nicht mehr in den Mienen schuften.
  • 500 Am Berg von Gorgoth werden viele Schätze gefunden unddie Chaoszwerge bauen dort eine kleine Mienenstadt.
  • 1000 Die Chaoszwerge überfallen die Westliche Welt stärkerals je zuvor, um Sklaven für den Bau eines Tunnels, der das Hochplateau TzornUzkul mit den Nördlichen Ländern verbinden soll. Dieser wird nun auch baldfertig gestellt, durch die Hände einer stätig wachsenden  Menge Sklaven.
  • 1400 Die Chaoszwerge fangen an mit dem Ogerstamm Eisenhautzu handeln.